villascoada

Home » DEUTSCH » Strände nur 80 Meter von der Villa entfernt

Strände nur 80 Meter von der Villa entfernt

Alle diese fabelhafte Strände liegen einen Steinwurf von der Villa entfernt 

Su Riu e Sa Ide

Eine beeindruckende Felsbucht, die in eine Grotte unter Wasser übergeht. Die weißen Felsen bieten verschiedene Plattformen, von denen man ins Wasser springen oder auf denen man sich sonnen kann. Er befindet sich nördlich von Santa Caterina und ist über einen abschüssigen Pfad erreichbar.

Santa Caterina di Pittinuri


Der Strand in einer kleinen Bucht besteht aus Kieselsteinen. Es gibt eine Rampe für kleine Boote. Der Badeort verfügt über ein Hotel, Bars und Pizzerien am Meer.

S’Archittu

Sehr berühmt durch seinen natürlichen Felsbogen, Badeort der Gemeinde Cuglieri mit Restaurants, Pizzerien und Bars am Strand.

Torre del Pozzo


Kleine Bucht zwischen den Stränden Is Arenas und S’Archittu, auch bekannt unter dem Namen La Balena (Der Waal), weil sich auf der Landspitze aus Kalkgestein neben einem Küstenturm auch ein natürlicher Brunnen befindet, aus dem bei unruhigem Meer Wasser spritzt, was an einen Waal erinnern lässt.

Is Arenas


Sehr weitläufig, der Strand, der dem Bed & Breakfast Sa Domu Pinna am nächsten liegt. Früher hieß er Sa Praia Manna und er ist der einzige Strand, der zur Gemeinde Narbolia gehört. Der Strand Is Arenas ist 6 km lang und liegt zwischen den beiden Türmen Torre del Pozzo und Torre di Scab’e Sali. Da der Strand dem Nordwind zugewandt ist, ist das Baden bei windigem Wetter wegen der starken Strömungen gefährlich. Sehr schön ist der große Pinienwald hinter dem Strand.

Sa Rocca Tunda


Nach dem Strandsee von Is Benas, dem Küstenturm Scala’e Sali und der Klippe von Su Crastu Biancu gelangen wir an diesen Strand mit seinem sehr feinen Sand. Er wird durch die Landspitze Punta Su Pallosu vom Wind geschützt.

Su Pallosu


Kleine Bucht, die wegen ihrer windgeschützten Lage bei Fischern sehr beliebt ist. Sie ist der optimale Ausgangspunkt für eine Fahrt zur naheliegenden Insel Maldiventre.

Sa Mesa Longa


Strand zwischen den Klippen von Capo Mannu und Su Pallosu. Der Sand ist mittelgrob und ockerfarben. Er ist wegen der vom Wasser leicht bedeckten Felsbank, die vor dem Strand liegt und diesen schützt, ideal für Taucher. Tag und Nacht Treffpunkt, da es hier Bars am Strand gibt.

Capo Mannu


Felsige Landspitze mit einem Küstenturm und kleinen einsamen Stränden. Capo Mannu ist bei den Surfern ganz Europas für seine hohen Wellen bekannt.

Mandriola


Wir sind in der Gemeinde San Vero Milis. In Mandriola gibt es eine kleine Anlegestelle für Boote und den Strand Cala Saline, der nur langsam ins Meer abfällt und deshalb für Kinder gut geeignet ist. Man kann von hier aus zur Insel Maldiventre fahren. Mandriola ist für seine Saline bekannt, auf der sich häufig rosafarbene Flamingos befinden.

Putzu Idu


Der Strand mit seinem sehr feinen Sand und dem weit ins Meer reichenden flachen Wasser ist ein Paradies für Kinder. Es gibt einen großen Parkplatz, einen Supermarkt, Bars, einen Tauchcenter und eine Surfschule.

S’Anea Scoada


Ein kleiner Badeort mit kleinen beeindruckenden Buchten. Hier ist der Übergang von der flachen Küste zur Felsküste mit den Klippen von Su Tingiosu.

Portu Suedda

</a<ation/x-www-form-urlencoded
CoA4nde der Sinis-Halbinsel mit ihrem weißen, mit Quarz vermischten Sand.

Mari Ermi

Strand in der Gemeinde Cabras mit Bars und einem Platz der für Camper ausgerüstet ist.

Is Arutas


Sicherlich der berühmteste Strand in der Nähe von Oristano. Er wird wegen der vom Meer geglätteten Quarzkörnern der Reisstrand genannt. Wir befinden uns innerhalb des Naturschutzgebietes der Sinis-Halbinsel.

Maimoni


Ein wilder und unberührter Strand an der Grenze der natürlichen Oase von Seu, letzte Bastion für die Mittelmeermacchia.

Funtana Meiga
Strand auf der Sinis-Halbinsel zwischen der Oase von Seu und dem Strand von San Giovanni di Sinis.

San Giovanni di Sinis


Strand in der Gemeinde Cabras, einst bekannt für sein Fischerdorf mit seinen charakteristischen Hütten aus Binsen und für die frühschristliche sehr antike, aber sehr gut erhaltene Kirche.

Capo San Marco


Landspitze mit einem Leuchtturm, die den Golf von Oristano begrenzt, berühmt für die Ausgrabungen von Tharros und für den Küstenturm, der während der spanischen Vorherrschaft erbaut wurde. Tharros ist eine sehr große Ausgrabungsstätte, die vielzählige Zeugnisse aus der Nuraghenzeit, der punischen und der phönizischen Zeit beherbergt.

Torregrande


Im Zentrum des größten Badeortes der Provinz Oristano steht der größte Küstenturm, außerdem gibt es hier eine große sehr gut besuchte Strandpromenade. Bars, Pizzerien, Restaurants, Kiosks, Stände, Sport und Musik machen aus ihm einen beliebten Sommerort für die Einwohner Oristanos.

Aba Rossa
Strand mit grobem Sand mitten im Golf von Oristano. Das Wasser ist sauber und ruhig. Er ist ein beliebtes Ziel für Familien.

Die wunderbare Male entu Insel

IsolaDiMalDiVentre